I N N S - W E B l o g
banner

Landschaftsgrafik

Mischtechnik

Mariahilf Illustration

Der Begriff Mischtechnik beschreibt die Anwendung verschiedener Techniken in einem Bild.
Mischtechniken können in der herkömmlichen Malerei sowie auch in der digitalen Kunst angewandt werden, wobei in der digitalen Kunst so gut wie alle Farben kombiniert werden können.
Jede Farbtechnik hat ihren eigenen Charakter, abhängig von der Wahl der Farben und Stifte.


Zeichentechniken kombiniert mit Farben

Häufig werden Zeichentechniken wie bspw. Buntstift, Pastell, Kohle, Ölkreide, Filz- oder Bleistift mit verschiedenen Maltechniken vereint, um ein effektvolles Ergebnis zu erzielen.
Sehr beliebt ist bspw. die Nutzung von Aquarellfarben in Kombination mit Tusche oder Bleistift.



Da Aquarellfarben – je nach Anwendung – leicht transparent sind, ist die Bleistift- oder auch Kohlezeichnung gut sichtbar, wodurch gewisse Merkmale im Bild erheblich hervorgehoben werden können.


Aquarellelemente kombiniert mit Concept Art Hintergründen

Bei der digitalen Malerei besteht auch die Möglichkeit, Aquarellelemente mit Concept Art- oder Öl-, bzw. Acrylhintergründen zu kombinieren, wie dieses Beispiel hier zeigt:




Mischtechniken eignen sich hervorragend für Illustrationen unterschiedlicher Art.
In der digitalen Kunst lassen sich diese beliebig abwandeln, zumal in Programmen wie bspw. Adobe Photoshop, mit mehreren Ebenen gearbeitet wird, sodass eine Vermischung aus verschiedenen Techniken problemlos umsetzbar ist.

SciFi Szenario

SciFi Szenario Thumbnail

Zwischendurch macht es auch Spaß ein paar SciFi Skizzen anzufertigen 🙂

SciFi Szenario, Konzeptskizzen gemalt mit Adobe Photoshop.

Photoshop Brushes

Landschaftsbild Thumbnail

Adobe Photoshop

Adobe Photoshop ist ein Standardprogramm für Bildbearbeitung, welches unendlich viele Möglichkeiten bietet kreative Ideen umzusetzen.
Man kann Fotos bearbeiten, retuschieren oder manipulieren, handgezeichnete Bilder überarbeiten oder komplette Malereien digital verwirklichen.

Photoshop Pinsel

Photoshop Pinsel auch Brushes, sind eines der wichtigsten Werkzeuge zur Erstellung von Bildern unterschiedlicher Art. Durch die jeweiligen Pinselspitzen – die bei einem Projekt in Anspruch genommen werden – ist es möglich Aquarelle, Ölmalereien, Kreidezeichnungen sowie Skizzierungen und viele weitere Techniken anzufertigen, wobei sich diese – in digitaler Form – kaum von handgemalten oder gezeichneten Bildern unterscheiden.

Standard-Pinselwerkzeuge werden von Adobe zur Verfügung gestellt und sogar ganze Pinselsätze auf deren Seite zum Download angeboten.
Zudem gibt es zahlreiche Internetseiten, die Photoshop Brushes für einen kleinen Preis anbieten oder gratis bereitstellen.

Brushes selber machen

Man kann jedoch auch eigene Brushes erstellen und diese abspeichern, wodurch sie jederzeit wieder verwendbar sind.
Bei der Erstellung eines eigenen Pinsels, wird eine Grafik auf transparenten Hintergrund erstellt.


Pinselgrafik

Hat man die gewünschte Grafik auf eine transparente Ebene gebracht, wird diese bei “Bearbeiten” als Pinselvorgabe abgespeichert. Der erstellte Pinsel kann somit verwendet werden, damit er jedoch auch nach einem Update Adobes wiederverwendet oder installiert werden kann, sollte man das eigene Pinselwerkzeug exportieren und als ABR-Datei abspeichern.
Dies erreicht man, indem man den entsprechenden Pinsel selektiert und im Menü des Pinselbedienfelds “ausgewählte Pinsel exportieren” wählt.

Ich habe für euch einen Stripple-Brush erstellt, mittels dem man den sogenannten Körnungseffekt (Grain-Effect) bzw. eine körnige Textur erreichen kann.

Stripple Brush zum Download:

Photoshop Stripple Brush

Beispielbild

Kreise mit Stripple-Brush


Der Stripple Brush eignet sich hervorragend um bspw. Vektorgrafiken aufzuwerten, man erzielt dadurch einen speziellen Übergangseffekt, wie etwa bei diesen Landschaftsgrafiken.



Oder bei diesen Goldfisch-Illustrationen: