I N N S - W E B l o g
banner

Grafik

Online Kurse

E-Learning Thumbnail

Großes Interesse für Online Kurse

Wissen wird in der heutigen Zeit online vermittelt, egal ob Unternehmer oder Privatpersonen, das Interesse für Online Kurse steigt!
Doch warum ist das so?
Online Kurse sind bequem von Zuhause aus erreichbar und können jederzeit abgerufen werden, auch der Dozent muss keine weiten Fahrten auf sich nehmen um die entsprechenden Räumlichkeiten zu erreichen. Es benötigt lediglich eine Internetplattform, die Kurse unterschiedlicher Art anbietet und dem Übungsleiter die Möglichkeit bietet sein Video Training hochzuladen und dafür zu werben.


E-Learning

Praxisorientierte Online Kurse auf Udemy

Es gibt zahlreiche Bildungsinstitutionen, die praxisorientierte Online Kurse verschiedener Fachgebiete anbieten.
Eine bekannte globale Online-Plattform dieser Art ist unter Anderem Udemy, bei der die Kursteilnehmer nach Absolvierung eines kostenpflichtigen Kurses, eine  Abschlussbescheinigung erhalten. Außerdem wird den Beteiligten die Möglichkeit geboten mit den Dozenten zu kommunizieren, Informationen auszutauschen und von diesen bewertet zu werden.


Bequem von Zuhause aus lernen und lehren


Udemy-Kurse können von verschiedenen Geräten abgerufen werden. Egal ob Desktop-Computer, Laptop oder Mobile-App, Nutzer sowie Dozenten benötigen nicht mehr als ein Udemy-Konto, bei dem sie sich jederzeit einloggen und arbeiten können können.





Inns-Web’s erster Online Kurs auf Udemy erhältlich

Auch Inns-Web bietet Online Kurse an, die es dem Nutzer erlauben Illustrationen unterschiedlicher Art, Photoshop-Tools sowie Texturen anzufertigen und dem Teilnehmer die entsprechende Software näher bringen.



“Erstelle ein Goldfischaquarium mit Adobe Photoshop 2020”


Einleitungsvideo zu unserem Online Kurs “Erstelle ein Goldfischaquarium mit Adobe Photoshop”

Weiterer Online Kurs in Planung

Wir sind gerade dabei einen weiteren Kurs auf Udemy anzubieten.
Diesmal werden wir gemeinsam eine Aquarell-Illustration mittels Adobe Photoshop anfertigen.


Hier eine kleine Vorschau zu den Vorbereitungen, bzw. zu den Illustrations-Ideen zum Kurs:


Photoshop Brushes

Landschaftsbild Thumbnail

Adobe Photoshop

Adobe Photoshop ist ein Standardprogramm für Bildbearbeitung, welches unendlich viele Möglichkeiten bietet kreative Ideen umzusetzen.
Man kann Fotos bearbeiten, retuschieren oder manipulieren, handgezeichnete Bilder überarbeiten oder komplette Malereien digital verwirklichen.

Photoshop Pinsel

Photoshop Pinsel auch Brushes, sind eines der wichtigsten Werkzeuge zur Erstellung von Bildern unterschiedlicher Art. Durch die jeweiligen Pinselspitzen – die bei einem Projekt in Anspruch genommen werden – ist es möglich Aquarelle, Ölmalereien, Kreidezeichnungen sowie Skizzierungen und viele weitere Techniken anzufertigen, wobei sich diese – in digitaler Form – kaum von handgemalten oder gezeichneten Bildern unterscheiden.

Standard-Pinselwerkzeuge werden von Adobe zur Verfügung gestellt und sogar ganze Pinselsätze auf deren Seite zum Download angeboten.
Zudem gibt es zahlreiche Internetseiten, die Photoshop Brushes für einen kleinen Preis anbieten oder gratis bereitstellen.

Brushes selber machen

Man kann jedoch auch eigene Brushes erstellen und diese abspeichern, wodurch sie jederzeit wieder verwendbar sind.
Bei der Erstellung eines eigenen Pinsels, wird eine Grafik auf transparenten Hintergrund erstellt.


Pinselgrafik

Hat man die gewünschte Grafik auf eine transparente Ebene gebracht, wird diese bei “Bearbeiten” als Pinselvorgabe abgespeichert. Der erstellte Pinsel kann somit verwendet werden, damit er jedoch auch nach einem Update Adobes wiederverwendet oder installiert werden kann, sollte man das eigene Pinselwerkzeug exportieren und als ABR-Datei abspeichern.
Dies erreicht man, indem man den entsprechenden Pinsel selektiert und im Menü des Pinselbedienfelds “ausgewählte Pinsel exportieren” wählt.

Ich habe für euch einen Stripple-Brush erstellt, mittels dem man den sogenannten Körnungseffekt (Grain-Effect) bzw. eine körnige Textur erreichen kann.

Stripple Brush zum Download:

Photoshop Stripple Brush

Beispielbild

Kreise mit Stripple-Brush


Der Stripple Brush eignet sich hervorragend um bspw. Vektorgrafiken aufzuwerten, man erzielt dadurch einen speziellen Übergangseffekt, wie etwa bei diesen Landschaftsgrafiken.



Oder bei diesen Goldfisch-Illustrationen:


Neujahrsgrußkarten

Innsbruck Mariahilf Neujahr

Passend zu Neujahr habe ich für euch ein paar Innsbruck Neujahrsgrußkarten erstellt.
Das Jahr 2020 werden wir wohl alle nicht so schnell vergessen, doch hoffen wir auf ein besseres 2021!



Viel Spaß damit!

Weihnachtsmotive

Weihnachtsmann Christbaumkugel

Letztlich habe ich diverse Weihnachtsmotive, bzw. Weihnachtsgrafiken erstellt, da wir in Zukunft planen ein E-Grußkartensystem anzubieten, außerdem befinden wir uns gerade in der Weihnachtszeit, wo sich Grafiken dieser Art gut eignen und in der Regel gerne genutzt werden.

Vektorgrafiken

Bei der digitalen Bildbearbeitung gibt es zwei Typen von Bilddateien, zum Einen die Raster- und zum Anderen die Vektorgrafik.
Rastergrafiken bestehen aus Pixeln und haben demnach eine fixe Anzahl von Bildpunkten, während Vektorgrafiken aus Punkten, Linien und Kurven zusammengesetzt sind und deswegen vielseitiger einsetzbar sind, da sie sich unbegrenzt skalieren lassen und somit die Auflösung des entsprechenden Bildes nicht beeinträchtigen.

Bekannte Dateitypen einer Vektorgrafik:

  • .svg (Scaleable Vector Graphics)
  • .ai (Adobe Illustrator)
  • .eps (Encapsulated PostScript)
  • .pdf (Portable Document Format)

Bekannte Dateitypen einer Pixelgrafik:

  • .png (Portable Network Graphics)
  • .tif oder .tiff (Tagged Image File Format)
  • .jpg oder .jpeg (Joint Photographic Experts Group)
  • .gif (Graphic Interchange Format)
  • .psd (Adobe Photoshop) 


Um eine Vektorgrafik zu erstellen benötigt es Programme wie Adobe Illustrator, CorelDRAW Graphics Suite oder Inkscape, welches kostenlos nutzbar ist.
Man kann Grafiken dieser Art zwar auch mit Adobe Photoshop erzeugen, doch da Photoshop ein Bildbearbeitungsprogramm für Rastergrafiken ist, muss man dabei mit Einbußen der Qualität rechnen.

Vektorgrafik Beispiele:

Wer jedoch kein Programm wie bspw. Adobe Illustrator besitzt, kann gerne unser Tutorial nutzen, mittels welchen man die oben gepostete Weihnachtsmann-Christbaumkugel, sowie die Weihnachtsbaum-Karte mit Adobe Photoshop nachbauen kann.

Tutorial: Erstelle ein Weihnachtsmann-Motiv mit Adobe Photoshop

Tutorial zur Erstellung eines Weihnachtsmotives mit Adobe Photoshop

Tutorial: Erstelle einen Weihnachtsbaum mit Adobe Photoshop

Tutorial zur Erstellung eines Weihnachtsbaumes mit Adobe Photoshop

Es hängt immer davon ab, für welche Anwendung man das entsprechende Bild benötigt. Möchte man seine Grafik bspw. drucken lassen oder in verschiedenen Größen nutzen, ist es angebrachter eine Vektorgrafik zu verwenden.
Allerdings bestehen Vektorgrafiken aus primitiven Formen, wodurch nicht jedes Motiv umsetzbar ist.


Winterlandschaft im Weihnachtslook


Weihnachtsgrußkarten mit Anwendung verschiedener Techniken

Illustration – Papercutout

Halloween Illustration

Was ist Illustration?

Die Bezeichnung Illustration kommt aus dem Lateinischen “illustrare”, was soviel bedeutet wie erleuchtenerhellen oder anschaulich machen.
Illustrationen sind kommunizierende Medien, die dem Betrachter auf bildliche Weise Botschaften vermitteln und gleichzeitig der visuellen Unterhaltung dienen. Sie ermöglichen eine bessere Verständlichkeit eines bestimmten Sachverhalts, wodurch sie auf nahezu jeder Website ihre Anwendung finden.

Illustrationen haben viele Gesichter, doch eines haben sie alle gemeinsam, sie vermitteln eine Botschaft und wecken Emotionen.


Cutout Texteffect

Paper-Cutout Effekt

Paper-Cutout Illustrationen sind ein sehr beliebtes Medium der heutigen Zeit, da sie relativ schnell gemacht- und einfach in der Handhabung sind.
Außerdem sind sie ein echter Blickfang und eignen sich nahezu zu jedem Thema.



Es handelt sich hierbei um einen grafisch umgesetzten Scherenschnitt, der jedoch keine Materialien benötigt, nur ein umfangreiches Grafik- bzw. Bildbearbeitungsprogramm und etwas Kreativität.

Unser Banner nutzt übrigens auch die Cutout-Technik.
Die hinter der Innsbrucker Skyline angedeuteten Wellen sind ausgeschnittene Wellenformen mit Schlagschatten.


Wie wird der Cut-Out-Effect grafisch umgesetzt?

In der Regel werden Illustrationen nach der Paper Cutout Technik mit Adobe Illustrator entworfen, es ist jedoch auch möglich diese mit einem guten Bildbearbeitungsprogramm, wie Adobe Photoshop, Krita oder Gimp herzustellen.
Dabei werden von Hand gezeichnete Skizzen mittels eines Zeichenstiftwerkzeugs – im jeweiligen Programm – ausgeschnitten und mit einer Wahlfarbe ausgefüllt.
Damit der Cutout-Effect zur Geltung kommt, weißt man den verschiedenen Ebenen – der ausgeschnittenen Objekte- Stile zu, wobei es sich häufig um den Schlagschatten und den Schatten nach innen- oder außen handelt.
Die Anwendung der Schatten oder des Lichts, bewirken den eigentlichen Effekt, die Illusion, des übereinanderliegenden Papiers.
Je nach Technik können die ausgeschnittenen Objekte auch überzeichnet oder mit zusätzlichen Schatten übermalt werden, sodass eine Art Mischtechnik entsteht.
In den unten angeführten Bildern, kann man diesen Entstehungsprozess gut verfolgen.
Die dargestellte Halloween Illustration ist zwar keine Paper-Cutout-Grafik, aber ein Motiv nach der Cutout-Technik:



Auch hier wurden die jeweiligen Elemente ausgeschnitten, koloriert und mit Schatten sowie Licht versehen.
Diese Cutout-Technik ist jedoch etwas aufwändiger als die obigen Beispiele der Paper-Cutout-Technik, da im Halloween Beispiel nicht nur reine Formen verwendet wurden und detaillierter gearbeitet wurde.


Paper Cutout Effect mit Text

Der Paper-Cutout-Effekt lässt sich natürlich auch an Schriften anwenden, die man mit ausgeschnittenen Fotos oder auch von Hand gezeichneten Bildern dekorieren kann.



Ein Texteffekt dieser Art zieht die Blicke auf sich und ein Banner einer Website mit Paper-Cutout Look bleibt mit Sicherheit im Gedächtnis der Besucher, insofern er gut umgesetzt wurde.


Innsbruck Motiv im Cutout-Stil

Passend zu Innsbruck bzw. Inns-Web, habe ich eine kleine Illustration entworfen, die unsere schöne, bunt gestaltete Stadt widerspiegelt und den Schnee andeutet, der erst kürzlich unsere Dächer und Straßen weiß einkleidete.


Innsbruck Illustration

Hierfür nutzte ich eine Innsbruck Mariahilf Grafik, die ich vor einigen Monaten mit Photoshop gezeichnet hatte und wandte darauf ein Paper-Cutout Overlay mit Text an.


Innsbruck Mariahilf Illustration
Innsbruck Mariahilf Illustration

Winterliches Paper-Cutout-Motiv

Lange wird es nicht mehr dauern, bis wir aus kuschelig warmen Wohnungen, den herabfallenden Schnee – der unsere Landschaft in einen weißen Mantel hüllt – bewundern können.
Der Winter ist eine wunderschöne Jahreszeit, die mittels der Cutout-Technik gut zur Geltung gebracht werden kann.


Winterlandschaft mit Cutout-Effect

Mit dieser Technik wird jeder Bericht, jede Website oder jede Schlagzeile zum Blickfang!



Nächste Seite »